Online Training

Am Mittwoch, dem 24. Februar, haben wir es gewagt – wir testeten den Ablauf einer Trainingseinheit per Webkonferenz. Der Termin wurde mit einem freiwilligen Teil der Mitglieder durchgeführt. Altersstufen und Gurtgrade waren im wahrsten Sinne des Wortes bunt gemischt. Der Anfang war etwas holprig, aber die allgemeine Erfahrung aller Teilnehmer mit den Online-Medien hat bewirkt, dass sich alle sehr schnell zurechtfanden.

Das Training selbst wurde wie aus dem Dojo bekannt, mit einem Programm zum Aufwärmen aller Körperbereiche begonnen. Es folgten Einheiten zu Kihon und Kata. Im Kihon wurde verstärkt die Grundschule wiederholt, einzelne Techniken vertieft und ein Übergang zur Kata geschafft. Als Kata wurde Heian Shodan wiederholt und mit Elementen von Bunkai gemischt.

Die Teilnehmer haben in einer abschließenden Feedback-Runde einzelne Trainings-Blöcke genannt, die vertieft werden sollten und Wünsche zu ergänzenden Trainings-Elementen geäußert. Allgemein hatten alle Spaß und Freude an dem Training und wünschten sich eine Wiederholung.